Mit Ihrem Besuch auf stunobo.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

13 Zoll Ultrabook mit Intel i7 und 16GB RAM unter 1000 EUR - Asus Zenbook UX310UA im Test

Verfasst von DP-Stunobo 17.07.2017 0 Kommentare Testberichte,

13 Zoll Ultrabook mit Intel i7 und 16GB RAM unter 1000 EUR für Studenten

 

13 Zoll Ultrabook mit Intel i7 und 16GB RAM unter 1000 EUR für Studenten - möglich dank Asus Zenbook

 

Der Asus Zenbook UX310UA - FC348T im Test bei Stunobo

 

Optisch schönes Nachfolgemodell des berühmten Asus Zenbook Ultrabooks. Nun ist das hochwertige Gerät in der Neuausführung zurück und präsentiert sich mit dem modernen Kaby-Lake Prozessor. Was die Neuauflage taugt, erfahrne Sie im Testbericht bei Stunobo. Die Leistung der mobilen Endgeräte erhöht sich langsam aber stetig mit jeder neuen Generation. Der vorliegende Asus Zenbook-UX-310 bietet neben der aktuellen und energiesparsamen Intel CPU 16 GB RAM und eine flotte 256 GB SSD. Diese schöne Konfiguration für den Uni Alltag bietet Asus aktuell für rund 999 EUR an - ein perfektes Ultrabook für Studenten. Wer auch mit einem i5 auskommt, welcher für normalen Uni-Alltag völlig ausreichend ist, kommt mit dem Modell Asus Zenbook UX310UA-FC662T auch mit 899 EUR aus. Lesen Sie folgend unseren Test und klicken Sie bei Interesse auf einen der verlinkten Zenbooks - dann gelangen Sie zu unseren übersichtlichen Preisvergleich für das jeweilige Modell.

 

Hardware des Asus Zenbook UX310UA - FC348T - CPU, RAM, SSD

 

Der Asus Zenbook UX310UA verfügt übr die aktuell modernste und sparsamste CPU-Kombination dank einem Kaby Lake Intel Prozessor. Je nach Konfiguration sind Modelle mit Intel i5-7200U oder Intel i7-7500U erhältlich. Für alle Office-Aufgaben, etwas Multimedia, Internet ist die CPU sehr gut geeignet. Der Intel i7 Kaby Lake Prozessor taktet mit sehr potenten 2,7 Ghz ohne Turboboost. Dank Turboboost werden 3,5 Ghz erreicht. Dank Hyperthreading kann der Vierkerner gleichzeit bis zu 4 Threads abfrühstücken und die TDP beläuft sich auf sparsame 15 Watt. Die Leistungsreserven können sehr schnell abgerufen werden. Laut Notebookcheck führt der Asus Zenbook UX310UA in allen Multimedia-Disziplinen in seinem Umfeld - egal ob PCMark8 oder Cinebench - stets liefer das Zenbook sehr gute Ergebnisse ab. Das Gerät wird natürlich unter Vollast warm, aber Arbeiten ist für die Handflächen noch möglich. Die CPU ist allerdings fest verlötet und kann nicht ausgetauscht werden.

 

Im Vergleich zu den meisten Ultrabooks aus dem 13-14Zoll Umfeld bietet der Asus Zenbook in den uns bekannte nund von uns beworbenen Varianten sogar 16GB DDR4 Arbeitsspeicher, statt den üblichen 8GB. So bleiben noch genug Reserven für die kommenden Jahren.

 

Die verbaute SSD von Micron hat 256GB und weist schnelle Leserate von bis zu 530 Mb/S und schnelle Schreibrate bis zu 500 Mb/S. Die SSD ist wie die Ergebnisse unschwer verraten nur per SATA angebunden ist, obwohl sie eine M.2 Form besitzt - schade eigentlich und ist eines der Kritikpunkte, denn so ist das Notebook was die Datenschreibraten ahget nur schnell und nicht blitzschnell. Positiv ist aber ein freier 2,5 Zoll Schacht. Dadurch kann noch eine weitere SSD oder HDD bei Bedarf eingebaut werden.

 


 

Grafik und Display des Asus Zenbook UX310UA - FC348T

 

Das uns vorliegende Asus Zenbook Modell UX310UA hat keine dedizierte Grafikkarte und für die Grafikleistung sorgt die aktuelle Onboard Variante der Intel HD - Intel HD 620. Sie taktet rund 20% schneller als die Vorgängergeneration Intel HD 520, allerdings arbeitet sie auch ca. 40% langsamer als eine dedizierte, ebenfalls in manchen Top-Modellen des Asus Zenbooks verbaute Nvidia Geforce 940MX. Insgesamt reicht die Leistung für ältere 3D-Spiele in HD-Auflösung mit niedrigen bis mittleren Details.

 

Folgende Videos zeigen die Performance der Intel HD 620 in aktuellen Spielen und im Vergleich zur Nvidia Geforce 940MX

 

 

Asus verbaut ein hochwertiges IPS-Panel von AU Optronics beim Zenbook. Dieses ist 13,3 Zoll groß und bietet eine FullHD Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Die durchschnittliche Helligkeit ist mit 347 cd/m² ausgezeichnet und höher als bei den meisten Desktop-Monitoren. Der Bildschirm weist gute Kontrastwerte aus und satte Farben, sowie Schwarzbereiche. Bei dem Testgeärt kam es nicht zum Screen Bleeding, aber dies kann von Gerät zu Gerät variieren. Die Farbraumabdeckungenbetragen 59% für AdobeRGB und 91% für sRGB. Diese Werte sind überdurchschnittlich für ein Ultrabook und höher als bei etwaigen Acer Modellen.

 

Eine Nutzung des Zenbooks ist draußen problemlos möglich, weil die matte und blickwinkelstabile IPS Oberfläche, gepaart mit der außerordentlich hohen Leuchtkraft des Displays, bieten optimale Voraussetzungen für eine Lerneinheit draußen in der Sonne auf der eigenen Terasse oder auf dem Campus.

 


 

Verarbeitung, Schnittstellen und Eingabegeräte des Asus Zenbook UX310UA - FC348T

 

Optisch ist das Asus Zenbook ein Highlight. Das hochwertige Allugehäuse wird in unterschiedlichen Farben wie Grau, Schwarz oder Rosengold angeboten. Die bauweise ist schmal und kleiner als z. B. die Lenovo Thinkpad Modelle. Die Ecken sind abgerundet. Der Displaydeckel gleitet gleichmäßig und leicht und gelangt mit einer Hand. Damit stimmt schon mal die Scharnierverarbeitung und stört nicht jeden Morgen beim Aufklappen in der Bibliothek. Das Nachwippen ist minimal und mit einem Dell Latitude gleichzusetzen. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut und es entsteht ein sher positiver Gesamteindruck. Die Chiclet-Tastatur ist etwas vertieft in das Gehäuse und angenehm beim Tippen, da die Tasten feste Druckpunkte aufweisen. Zusätzlich ist die Tastatur über weiße LED-Lampen beleuchtet. Das Touchpad ist präzise aber recht klein. Mit einer Breite von 10,5 cm und der Höhe von 7,4 cm kann es zu Einschränkungen bei großen Händen kommen.

 

Durch die dünne Bauweise müssen trotzdem kaum Kompromisse bei der Anzahl der Schnittstellen hingenommen werden. Insgesamt verfügt das Asus Zenbook über 4 USB-Ports, wovon einer mit USB 3.1 Type C ausgestattet ist. Was die Videoausgänge angeht, gibt es einen vollwertigen HDMI-Anschluss. Zudem gesellt sich ein SD-Kartenleser zur Austattung, dieser ist allerdings sehr langsam. Ein LAN-Anschluss und ein DVD-Laufwerk fehlen. Diese können aber leicht über USB angeschlossen werden. Die WLAN-Schnittstelle ist stabil und liefert keine Verbindungsabbrüche. Das Gehäuse lässt sich auch recht einfach auseinandernehmen - die untere Abdeckklappe wird von 10 Schrauben und 2 weiteren Schrauben unter den Gummifüßen festgehalten. Nach der Abnahme des Deckels können problemlos Komponenten wie die SSD ausgetauscht werden oder eine zusätzliche 2,5 HDD oder SSD verbaut werden.

 

Das verbaute 48-WH Lithium-Ion Akku reicht für ca. 9 Stunden. Bei Vollast sind es fast 2 Stunden und ohne Belastung mit minimaler Displayhelligkeit und ohne WLAN oder Bluetooth sind es 16 Stunden. Das Akku ist damit ziemlich potent, aber schwächer als bei den Ultrabooks von Dell.

 

Das Zenbook arbeitet leise und dadurch, dass eine Onboard Grafikkarte verbaut wurde, gibt es einen Lüfter weniger. Es positioniert sich in etwa zwischen einem lüfterlosen Acer Swift und einem lauteren Lenovo. Dank der gut konzeptionierten Läuftung  und durch das Fehlen einer externen Grafikkate kann das Alugehäuse gut die Wärme ableiten und es kommt nicht zum Throttling.

 

 

Das Notebook verfügt über 2 Lautsprecher von Harman & Kardon. Sie befinden sich vorne aus dem Gehäuse geleitet. Die Höhen und Mitten überwiegen, aber die eingebauten internetn Lautsprecher reichen für Serien, etwas Musik oder Skype-Sessions vollkommen aus.

 


 

Fazit zum Asus Zenbook UX310UA Ultrabook - hochwertiges Gerät für kleines Geld

 

Das Asus Zenbook UX310UA ist ein hochwertiges Gerät für relativ kleines Geld. Für bereits 899 EUR gibt es das Gerät mit einem Intel i5 Prozessor und in schönem Rosegeold für 999 EUR sogar mit einem potenten Intel i7. Beide Modelle verfügen über 16GB RAM, wodurch sie sich im Verlgeich zur Konkurrenz von Dell, HP oder Lenovo positiv hervorstechen. Für das Geld iwrd sogar eine beleuchtete Tastatur angeboten. Leider ist die SSD etwas langsam. Dass ein freier Slot für eine weitere SSD angeboten wird, ist dennoch sehr positiv. Das Gewicht von 1,39 kg ist leicht und angenehm im Uni-Alltag. Das Alugehäuse ist hochwertig und gut verarbeitet. Der Asus Zenbook UX310UA wird mit Windows 10 Home ausgelifert, wodurch ein paar EInschränkungen im profesionellen Alltag aufterten könenn. Asus punkten aber mit voller 24 Monate Garantie und guter Wartbarkeit. Insgesamt ist der Asus Zenbook UX310UA ein sehr ausgeglichenes und hochwertiges Notebook mit leichtem Gewicht und hoher Leistung und eignet sich perfekt als Erstgerät während des Studiums oder der Dissertation.

 

Vor- und Nachteile des Asus Zenbook UX310UA kurz und bündig

 

Asus Zenbook UX310UA-FC348T13,3 Zoll Ultrabook | Intel Core i7, 16 GB RAM, 256 GB SSD, Intel HD, Win 10 Home | Rosegold

Asus Zenbook UX310UA-FC348T13,3 Zoll Ultrabook | Intel Core i7, 16 GB RAM, 256 GB SSD, Intel HD, Win 10 Home | Rosegold

Bewertung

sehr gut

Hochwertiges Ultrabook mit Alugehäuse und potenter Hardware - hervorragend für private Nutzung für einen vernünftigen Preis!

Sehr stabile Verarbeitung - kein Durchbiegen der beleuchteten Tastatur

Gute Akkulaufzeiten bis zu 9 Stunden im Normalbetrieb

Leichtes Gewicht und gute Verarbeitung dank Alugehäuse

Freier SSD Steckplatz im 2,5 Zoll Format

Kein Throttling durch gute Kühlung der Kaby Lake CPU

16 GB RAM

Leicht zu öffnenedes Gehäuse

Sehr leise

Hochwertiges und sehr helles Display

Aktuell sehr gutes Preisleistungsverhältnis

SSD nur 500 MB/S schnell

Nur Windows 10 Home vorinstalliert

Kein Thunderbolt

Kein LAN-Anschluss

Kommentar hinterlassen

Loading...
Loading...
Loading...