Mit Ihrem Besuch auf stunobo.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Testsieger Notebooks 2017 nach Meinung von Stiftung Warentest

Verfasst von DP-Stunobo 10.04.2017 0 Kommentare Testberichte,

Testsieger Notebooks 2017 nach Meinung von Stiftung Warentest

 

Testsieger Notebooks 2017 nach Meinung von Stiftung Warentest

Die besten Notebooks, Ultrabooks und Convertibles für 2017

 

Einfach mal zugreifen beim Laptopkauf oder sich im Laden beraten lassen war gestern. Heute ist es gar nicht mehr so einfach den Überblick zu behalten. Diese Komplexität hat sich Stiftung Warentest zum Anlass genommen und auch dieses Jahr die aktuell auf dem Markt befindlichen Notebooks genauer unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Hierbei kam es zu überraschenden Ergebnissen, denn das von vielen Webseiten und Usern mehrfach kritisierte Macbook Pro 15 schnitt nach dem Urteil von Stiftung Warentest am besten ab. Auch HP ging dank dem 13 Zoll Ultrabook nicht leer aus und Asus konnte sich die Medallie in der 2in1 Convertible Kategorie mit seinen ausgereiften Asus Zenbook Flip Geräten sichern.

 

14 von 18 Notebooks für gut befunden - neues Notebook ganz entspannt aussuchen

 

Zwar stellt Stiftung Warentest nicht immer eine nachvollziehbare Wertung im Hardwarebereich zur Verfügung und sollte nicht ausschließlich bei der Kaufentschiedung berücksichtigt, dennoch hat sich das unabhängige Produkttestinstitut garantiert unparteisch getestet und einen recht breiten Ausschnitt des aktuellen Marktangebotes gleichzeitig zum Test herangezogen. Die besten Geräte aus diesem umfassenden Notebooktest von Stiftung Warentest finden Sie folgend.

 


 

Apple Macbook Pro 15 - der Testsieger unter klassischen 15Zoll Notebooks

 

15 Zoll Notebook Testsieger - Apple MacBook Pro 15,4 Zoll NotebookUnter diese Kategorie sind alle größeren und schwereren Notebooks der 15Zoll Kategorie von diversen namhaften Herstellern wie Apple, Medion, Dell, Acer, HP und Lenovo gefallen - es kam also zu einem spannende Kampf zwischen Windows10 und MacOS. Weiterhin sind in die Wertung eine ausreichende Anzahl an Anschlüßssen, große Bildschirme und vielseitige Ausstattung eingeflossen, während dasd recht hohe Gewicht oder die eher schwachen Akkus (aufgrund der Größe und des Stromhungers der schnellen Hardware) im Test weniger ins Gewicht gefallen sind, da solche Notebooks oftmals entweder im Büro oder zu Hause an der Steckdose auf dem Schreibtisch stehen oder an einer Dockingstation hängen. Doch nun zum eigentlichen Ergebnis, denn es fiel etwas überraschend aus.

 

Die Krone bei den herkömmlichen 15Zoll Notebooks nach dem Testurteil von Stiftung Warentest trägt der neueste Apple Macbook Pro 15. Dank der sehr guten Akkulaufzeit, der hervorragenden Displayqualität und der guten Rechenleistung, bietet das Notebook ein überzeugendes Gesamtpaket. Die Kritik wird aufgrund des fehlenden DVD-Laufwerks trotz desd 15Zoll Formats geübt, sowie am sehr hohen Preis von 2700 EUR. Für dieses Geld kriegen die Kunden aber ein potentes und leises System mit einem aktuell Intel Core i7 aus der Skylake Generation, sowie 16 GB RAM und eine 512 GB SSD. Modifitkationen zu einer 1TB SSD sind auch problemlos möglich. Die AMD Radeon Pro 455 mit 2 GB GDDR5 Grafikspeicher liefert genug Power für 3D-Rendering und Gaming-Ergebnisse entsprechen in etwa einer Mittelklassegrafikkarte wie der Geforce 950M mit 4 GB RAM. Die Rendering-Ergebnisse im CAM oder im CAD sind zudem sehr gut. Das 15,4 Zoll knackscharfe Retina-Display besitzt eine native AUflösung von 2880 x 1800 Pixeln. Etwas schlechter hat übrigens das Macbook Pro 13 abgeschnitten. Wer dennoch nicht über so viel Geld verfügt, kann auch zu einem aktuell HP ProBook Modell, wie etwa dem HP ProBook 450 oder Dell mit vergleichbarer Hardware greifen. Dennoch ist das HP ProBook 450 G4 z. B. entweder nur mit 8 GB RAM bei gleicher übriger Hardwareausstattung oder mit einem I5-7200U Prozessor erhältlich. Den Preisvergleich für den Apple MacBook Pro 15 MLH42D/A mit der Radeon Pro 455 finden Sie hier, während der Preisvergleich für den etwas günstigeren Apple MacBook Pro 15 MLH32D/A mit der Radeon Pro 450 auf Sie hier wartet.

 

 

Schlankes HP Envy 13 - Testsieger unter den 13Zoll Ultrabooks

 

Ultrabook Testsieger HP ENVY 13-ab004ngLeichtes Gewicht, Kompaktformat mit einer BIldschirmgröße von 12 bis 14 Zoll, sowie leise Funktionsweise prägen die inzwischen ordentlich leistunggstarken Ultrabooks - die beste Wahl bei hoher Mobilität für Pendler, Jet-Setter oder Außendienstler. Auch für Studenten sidn aber Ultrabooks eine interessante Wahl, denn aufgrund ihrer Leichtigkeit und der inzwischen langen Akkulaufzeiten, halten sie auch problemlos einen Tag lang an der Uni aus. Dennoch fehlen bei  Ultrabooks tendentiell DVD-Laufwerke uznd die Anzahl der Anschlüsse ist begrenzt. Überraschend war das Pauschalergebnis bei den Displays der Ultrabooks. So sind sie blickwinkelstabiler und leuchtstärker als die normalen 15Zoll Notebooks, fand Stiftung Warentest heraus.

 

Im Testergebnis wurde das aktuelle HP Envy Ultrabook zum Testsieger gekürt. Das 13Zoll Ultrabook hat eine sehr gute Akkulaufzeit und ordentliche Leistung ohne Throttling. Zusätzlich verfügt es über ein hervorragendes Display und schicktes Handling haben für das gute Ergebnis und eine Note von 1,8 gesorgt. Das HP Envy 13-ab004ng, mit Intel i7-7500U, 16 GB RAM und 512GB SSD ausgestattet, ist bereits für rund 1250 EUR zu haben. DIe getestete Ausführung mit nur 8 GB RAM und 256 GB SSD ist schon für günstige 899 EUR erhältlich. Den Preisvergleich für das HP Envy 12-ab004ng Ultrabook finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Asus Zenbook Flip UX360 - Testsieger im 2in1 Convertible Format

 

Convertible Testsieger Asus Zenbook Flip UX360UAK-BB285TAuch die Convertibles haben eine Überraschung geliefert. Die vielseitigen hochmobilen Notebooks, werden durch die Touchscreens und ihre Aufstellmöglichkeiten, wie bei den Tablets ausgezeichnet. Die meist helleren und touchaktiven Displays zehren aber mehr am Akku und die Bauweise eines solchen Convertibles ist in der Regel dicker als eines gleich großen Ultrabooks. Leicht sind die Convertibles denohc, denn das Gewicht aktueller Modelle liegt zwischen 1,3 und 1,6 kg.

 

Die Krone hat sich nach dem Testurteil von Stiftung Warentest das Asus Zenbook Flip UX360 geholt. Das 13Zoll Convertible hat klar bei den Rankingfaktoren wie Rechenlesitung und Handhabung gewonnen. Auch die Akkulaufzeit, trotz des energieintensiven aber von der Qualität sehr gut ausgeführten Touchdisplays wurden als "gut" eingestuft. Bei dem Test wurde allerdings das aktuelle Surface Pro 4 aus dem Haus Microsoft nicht berücksichtig. Wenn dieses aktuell hochgelobte Gerät nicht fhelen würde, könnte das Testergebnis mlglicherweise anders ausfallen, allerdings sind die Microsoft Surface Pro Convertibles auch deutlich teurer als die Asus Zenbook Flip Modelle. Die flinken Convertibles von Asus wurde von Stiftung Warentest in der Ausführung mit einem Intel i5-7200U und einer 256 GB SSD getestet. Erhältlich sind dennoch auch andere Modelle, welche z. B. über einen leistungsstärkeren Intel i7-7500U verfügen oder neben der stärkeren CPU auch 16GB RAM und eine 512GB große SSD enthalten. Die i5-Ausführung des  Asus Zenbook Flip UX360 ist unter 1000 EUR erhältlich, während die Maximalausstattung mit Intel i7 8GB RAM und 512 GB SSD knapp über 1000 EUR kosten kann. Hier finden Sie einen transparenten Preisvergleich für den Asus Zenbook Flip UX360.

 

 

 


 

Testurteil von Stiftung Warentest unbedingt bei der Kaufentscheidung berücksichtigen

 

Wir von Stunobo können allen potentiellen Notebookkäufern empfehlen, die aktuellen Test-Ergebnisse von Stiftung Warentest zu berücksichtigen. Es muss nicht unbedingt als einzige Informationsquelle gewertet werden, aber als Orientierung bei ihrer Kaufentschiedung kann dieser unabhängige Test auf keinen Fall schaden. Wir hoffen wir konnten mit unserem kurzen Review auch unseren Studies eine Kaufentschiedung geben und die Wahl des nächsten Notebooks erleichtern.

Kommentar hinterlassen

Loading...
Loading...
Loading...